Skip to main content Deutsch

Strategie

Gastroesophageal Tumor Unit (CCC-GET)
Sorry, this content is only available in German!

Folgende Strategien werden zur Verwirklichung » dieser Ziele definiert:

  • Exzellente Patient:innenversorgung auf Basis interdisziplinärer Entscheidungsfindung (im Rahmen des Tumorboards Magen-Ösophagus-GIST) nach bestem medizinischen Wissen zur gedeihlichen Entwicklung der österreichischen Bevölkerung im Sinne des Entwicklungsplanes der Medizinischen Universität Wien; der Focus der klinischen Patient:innenbetreuung ergibt die Behandlung folgender Diagnosen:
    1. primär benignen und malignen Tumoren des gastroösophagealen   Verdauungstraktes (epitheliale Tumore, Tumore anderer Histologien sowie mesenchymale Tumore des gastroösophagealen Trakts in enger Kooperation mit dem CCC-MST)
    2. prämalignen Vorstufen epithelialer Tumoren des gastroösophagealen Verdauungstraktes (nicht- und dysplastische Schleimhautveränderungen)
    3. Metastasen dieser Tumore im Bereich der viszeralen Organe (Sekundäre Tumore epithelialer sowie mesenchymaler Tumoren des gastroösophagealen Traktes
  • Unterstützung und abteilungsübergreifende Verflechtung bestehender Forschungsprojekte
     
  • Integration der Forschungsaktivitäten in die Forschungscluster des Vienna Cancer Comprehensive Center
     
  • Organisatorische sowie konzeptionelle Unterstützung von bestehenden bzw. Etablierung neuer nationaler als auch internationaler klinischer und grundlagenwissenschaftlicher Forschungsprojekte
     
  • Lehre im Sinne der neuen Wiener Medizinischen Schule durch übergreifende Einbindung der relevanten Inhalte in das bestehende Curriculum und die Kataloge der Facharztausbildungsordnung der beteiligten Disziplinen
     
  • Verknüpfung von ärztlicher und wissenschaftlicher Ausbildung
     
  • Kultivierte, kollegiale und lebendige Führung des CCC-GET in repräsentativer und transparenter Art im Sinne der humanistisch-akademischen Grundsätze der Medizinischen Universität Wien
     
  • Etablierung eines nationalen Fellowships auf dem Gebiet der Behandlung der gastroösophagealen Tumorerkrankung