Skip to main content English

Interdisziplinäre Onkologische Ausbildung

Medizinstudenten sollen mit den Grundlagen der Onkologie und speziellen Aspekten in sämtlichen Studienabschnitten vertraut gemacht werden.
Neben der Ausbildung in der allgemeinen und speziellen Onkologie mit Vermittlung und Erarbeitung von Kenntnissen und der Einübung von Fertigkeiten steht die Auseinandersetzung mit Fragen der experimentellen und klinischen Krebsforschung.

Im zweiten Abschnitt wird den StudentInnen eine spezielle integrierte Lehrveranstaltung mit Einführung in die Systematik der Onkologie (Patienten- und Tumorcharakteristika, pathohistologische und klinische Klassifikation, Dokumentation und Nachsorge) und in die grundlegende Methodik der Onkologischen Behandlung (allgemeine sowie chirurgische, radiologische und medikamentöse Behandlungsprinzipien) angeboten.

Für den dritten Abschnitt ist im ersten Jahr eine große integrierte interdisziplinäre Lehrveranstaltung (2 Wochen mit praktischen Übungen in den Tertialen zur Inneren Medizin, Chirurgie, integrierte LVs) zur Einführung in Grundlagen der Onkologie (einschließlich angewandte klinische Wissenschaften) und in spezielle Aspekte der chirurgischen, internistischen und radiologischen Onkologie vorgesehen.