Skip to main content English

Diagnostic and Therapeutic Developments

CCC-Forschungscluster

Ziele des Clusters sind die Optimierung und Verbesserung der onkologischen Behandlung auf der Basis von funktionaler Bildgebung, molekularen Biomarkern und unter Berücksichtigung der individuellen Biologie von Tumor- und Normalgeweben. Diese Ziele werden in den folgenden drei Forschungsschwerpunkten verfolgt:

  1. Klinische und experimentelle Forschung im zellulären und subzellulären Bereich um eine nicht invasive Diagnose und ein akkurates Therapiemonitoring zu ermöglichen.
  2. Klinische und experimentelle Forschung zur Verbesserung radioonkologischer Verfahren sowie nicht invasiver bzw. minimal invasiver chirurgischer Verfahren ("Image guided therapy")
  3. Technolgieentwicklung (Hard- und Softwareentwicklung) für Diagnostik und bildgestützte Therapieverfahren

Der Cluster nimmt einen großen Anteil von "Basic Research" in den beteiligten Fächern ein und bildet die optimale Basis für "Translational Research" mit anderen Bereichen in der Grundlagenforschung. Dies umfasst 25 verschiedene Bereiche wie z. B. die Krebsforschung, Neurowissenschaften, Medizinische Physik, Genomics, Proteonomics, Chemie, Biologie, etc. Die bestehenden Drittmittel durch Forschungsförderungen der EU, des FWF, der OeNB und der Industrie sollen zukünftig durch gemeinsame Projektanträge erweitert werden, sodass der Forschungsoutput weiter gesteigert werden kann.

Falls Sie weitere Informationen benötigen oder Sie sich diesem Cluster anschließen möchten, bitten wir Sie, den Cluster-Leiter oder seinen Stellvertreterin zu kontaktieren.


Koordinator:innen

Porträtfoto von Univ.-Prof. Dr. Thomas Helbich, MSc, MBA  © MedUni Wien/Matern

Univ.-Prof. Dr. Thomas Helbich, MSc, MBA

Univ. Prof. Dipl.-Ing. Dr. Dietmar Georg

Universitätsklinik für Radioonkologie
Koordinator Diagnostic and Therapeutic Developments
Währinger Gürtel 18-20
A-1090 Wien

Tel.: +43 (0)1 40400 26950
E-Mail: dietmar.georg@meduniwien.ac.at